Polititscher Werdegang


Mit 20 Jahre wurde ich politisch aktiv und kanditierte für Kleinstparteien, für den Einwohnerrat Wettingen und Grossrat 

Aargau.


Ich war Mitinitiant einer Jugendinitiative im Aargau, welche durch eine Volksabstimmung auch Angenommen wurde.


Durch mein Angagement im Beruf und Familie, hatte ich keine Zeit mehr, mich für die Politik zu angagieren, zudem fand ich 

keine Partei welche meine Vorstellungen annähernd erfüllen konnte.


Nach dem meine Kinder nun grösser sind, entschloss ich mich in die Politk zurück zukehren


2013 Mitglied Ausschus Allianz pro Limmatbahn

2014 Einwohnerrat in Wettingen

2014 Abgeordneter der Gemeinde Wettigen für den Gemeindeverband Kehrichtverwertung  Region Baden-   Brugg 

2014 Mitglied Begleitkommission "Sportzentrum Tägi"

2015 Mitglied Begleitkommission "Standortförderungs-Konzeptüberprüfung" (Wettingen)

2015 Mitglied Begleitkommission "Rechtsform EWW" (Wettingen)

2016 Mitglied Review Team LOVA 2 (Wettingen)


Weitere politische Aktivitäten

Dezember 2011 Mitinitiant der Wettinger Initiative für Tagesstrukturen, angenommen durch das Wettiger Stimmvolk 

im Juni 2012

Juni-September 2012 Mitglied des überparteilichen Komitee "Weniger Steuern für alle" (Pro Komitee für die 

Steuergesetzrevision 2013). Die Steuergesetzrevision wurde mit über 70% vom Volk am 23.9.2012 angenommen


November 2014 Suporter Liberaler Think Tank Civic Circle:

http://www.civiccircle.ch/wer-wir-sind/

Teilnahme am Projekt : "Zukunft Landstrasse" 12. Mai. 2012 und 27.11.2012

Weiterbildung Kommunalpolitik Kurs 2013: 11. Januar 2013 bis 3. Mai 2013 in Lenzburg (Themen: Gemeinderecht, Finanzwesen, Raumplanung, Sozialwesen, Schulwesen, Führung und Organisation.


Politische Ansichten

Grundeinstellung:


Ich setze mich nicht für eine bestimmte Altersgruppe ein sondern mache Politik für alle. Nur gemeinsam mit allen 

Einwohnern unseres Landes können wir langfristig Probleme lösen. Nur für die Rentern oder die „Jungen“ zu politisieren 

finde ich nicht korrekt. Denn jede Generation braucht die Andere. Für mich kommt nur eine langfristige und nachhaltige 

Steuer, Finanz und Wirtschaftspolitik in Frage. Daher bin ich bei Finanzierung von Investitionen auf Pump sehr skeptisch. 

Steuererhöhungen kommen für mich nur in Notsituationen in Frage und wenn möglich sollte der Bürger/innen entlastet 

werden.

Der Abbau von Bürokratie und Bevormundungen ist für mich sehr wichtig.


Politische Themen Schwerpunkte

Wirtschaft/Ökologie

Gehören für mich zusammen, eine Nachhaltige Wirtschaft schafft Wachstum und sichert unseren Lebensstandart langfristig 

ab.  Als Treuhänder und Finanzplanungsexperte liegt mir die langfristige Entwicklung der Wirtschaft am Herzen. Die 

bestehenden und neue KMU’s sollten gestärkt werden, denn diese sind die Zukunft, so manches Grossunternehmen war 

mal ein KMU. Aus diesem Grund müssen die Rahmenbedingungen so sein, dass KMU’s sich entwickeln können, um 

Arbeitsplätze zu schaffen.

Vorsorge

Die Sicherung unserer Sozialwerke vorallem der 1. Säule und 2. Säule Säule liegt mir sehr am Herzen. Die heutige und zukünftige Rentnergeneration sollen auf eine starke und verlässliche Renten zählen können.

Steuern

Fast niemand zahlt gerne Steuern und da Steuern gezahlt werden müssen, ohne dass man persönlich davon einen Nutzen 

ziehen kann, sollten diese so tief wie möglich sein. Steuersenkungen für Reiche auf Kosten der Armen lehne ich ab .

Sozialpolitik

Die bestehen Sozialwerke sind zu erhalten. Lohndumping in allen Stufen ist zu verhindern. Wer hart arbeitet soll einen 

gerechten Lohn erhalten. Einkommens Millionäre sollen und können auch höhere Steuernzahlen als der 

Durchschnittsbürger und die volle ALV (Arbeitslosengeld) Prämien auf den gesamten Lohn bezahlen. Eine weitere 

Sanierung zu Lasten der Arbeitnehmer ist nicht tolerierbar.